Alle Beiträge von EssensArt Redaktion

Ich bin ein Nordhesse

Der Promi-Koch aus Kassel im Interview

Er ist ein echtes Gewächs der Region Nordhessen, geboren in Kassel und aufgewachsen in der ländlichen Region Elgershausen. Bekannt durch „Die Küchenchefs“ auf VOX. Dort rettet er vom Ruin bedrohte Restaurantbesitzer. Wir stellen Mario Kotaska mit einem klaren Bekenntnis zu Traditionen und zur Region vor.

EssensArt Wo befindest du dich gerade?
Mario Kotaska
Ich bin gerade in einer Kochschule in Bonn und mache eine Aufzeichnung für ein iPod App. Es gibt demnächst Kochrezepte Schritt für Schritt erklärt, die man sich auf sein iPad oder iPod oder iPhone runterladen kann. Das finde ich ziemlich cool!
EssensArt Wie gefällt dir der Name „EssensArt“ für ein kulinarisches Magazin in der nordhessischen Region?
Mario Kotaska Gut, ich hätt‘ „Ahle Worscht“ ehrlich gesagt auch nicht schlecht gefunden, aber „EssensArt“ beinhaltet Weiterlesen

Märchenhafter Wein

Weine, die schon Jacob und Wilhelm Grimm mundeten: Michael Kugel verkostete die Inspirationsquellen der berühmten Märchensammler und Sprachforscher.

Michael Kugel

Michael Kugel

„Mir geht immer das Herz auf, wenn ich den Rhein und seine glückseligen Ufer wieder sehe.“ Diese Zeilen schrieb Wilhelm Grimm am 17. Oktober 1833 – möglicherweise bereits von Weingott Bacchus inspiriert – von seinem erklärten Lieblings-Weinberg, dem Johannisberg, einem Weinbaubereich im hessischen Weinbaugebiet Rheingau, der heute aus zwölf Großlagen und 120 Einzellagen besteht. Schon zu Grimms Zeit hatten dessen Weine einen besonders guten Ruf, im Gegensatz zu den Produkten manch anderer Weingüter, denen auch ein Wilhelm Grimm nur zu gern bescheinigte, sie seien kaum mehr als „eine Art gutartiger Essig“ Weiterlesen

Der Regierungspräsident

Beim Kochen wie in der Politik krempelt der Regierungspräsident Dr. Walter Lübcke die Ärmel hoch.

Von Juliane Sattler

Vor allem ist er ein Landmensch. Einer, der die Region liebt, das dörfliche Leben, mit allem was dazu gehört: die freiwillige Feuerwehr, die Ehrenämter. Die Familie, sein Haus, das Dorf sind für ihn Rückzugsbereiche, weit genug weg von Kassel, um zu entspannen, abzuschalten. Auch die Küche gehört dazu. Schon als kleiner Junge hat er gekocht, die Mutter war viel krank, und er hat Kuchen gebacken, auch den Weihnachtsstollen. Hausarbeit ist für ihn auch Männersache. Weiterlesen

Stubenküken á l’ Italienne mit Bandnudeln

Die Küche der Grimms

Ein jeder kennt die „Kinder- und Hausmärchen“ der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Kaum einem ist bisher jedoch das „Kunst- und Mirakelbuch“ der Dorothea Grimm begegnet. Die Ehefrau Wilhelms sammelte insgesamt mehrere 100 Rezepte und schrieb sie nieder. Ihr Kunst- und Mirakelbuch sowie das später verfasste Allerhands- und Kochbuch bergen zahllose kulinarische Geheimnisse, die viel über Koch- und Essgewohnheiten der Menschen im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert verraten. Dorothea notierte neben den Rezepten für Speisen und Getränke, Kuchen und Desserts auch Anleitungen zum Einmachen, Tipps und Tricks für heilende Mixturen und Kniffe, die Hausfrauen damals beherrschen mussten. Für die großen Märchensammler Weiterlesen

Weihnachtliches Hohenhaus

Die romantische Kulisse des ehemaligen Ritterguts Hohenhaus ist am dritten Adventswochenende wieder Rahmen für einen stimmungsvollen Erlebnis-Weihnachtsmarkt. Im malerischen Ambiente des über 400 Jahre alten Anwesens bieten Kunsthandwerker in der beheizten Scheune an rund 40 Verkaufsständen ihre Waren zum Kauf an. Eigeninitiative ist beim Kerzenziehen und Vogelhäuschen basteln erwünscht. Neben Holz- und Steinprodukten, Keramik und Schmuck und vielerlei weihnachtlichen Dingen mehr, stehen selbstverständlich auch kulinarische Köstlichkeiten aus der Weiterlesen

Ursprüngliche Lebensmittel

Ursprung nennt Markus Schneider, Pfälzer Shootingstar unter den deutschen Winzern, seine erfolgreiche Rotwein Komposition, eine Kreuzung aus den internationalen (Cabernet Sauvignon + Merlot)mit deutschen Rebsorten (Portugieser + Cabernet Mitos). Da auch das Team vom Schluckspecht sich gern an Ursprünglichem orientiert, schnürte man ein feines Genusspaket. Zum Rotwein gesellten sich von Edersee-Legende Nico Schley die Wildschweinwurst (also vom ursprünglichen Schwein aus dem Kellerwald) und der wahrhaft genüssliche Brotaufstrich aus Zwetsche und Armagnac, den Patissier Christian Bach aus Bad Wildungen herstellt – nach ursprünglicher Art konserviert mit Zucker und Pektin. Das ganze Paket für 25 Euro, exklusiv bei Schluckspecht.

Nordhessen geschmackvoll !

Nordhessen geschmackvoll! Auch die sechste Auflage im Oktober 2010 war wieder ein Riesenerfolg. Längst ist das Spezialitätenfestival zu der kulinarischen Top-Veranstaltung Nordhessens geworden. Und das liegt, davon sind wir Organisatoren von geschmackvoll e.V. überzeugt, am konsequent durchgesetzten Qualitätskonzept. Gut, sauber & fair, so sollen Lebensmittel nach unseren Vorstellungen sein. Wir, das sind die Mitglieder und Organisatoren des Vereins geschmackvoll! e. V. Weiterlesen

EssensArt – Essen in der GrimmHeimat NordHessen

Bereits der Titel des Magazins zeigt, Essen ist in unserer Region mehr als bloße Nahrungsaufnahme. Essen ist eine Form von Kunst, die in den unterschiedlichsten Gewändern auftritt. Sie können elegant, exklusiv, exotisch oder einfach sein, bestehen aber immer aus den wichtigsten Zutaten Hingabe, Leidenschaft und größter Handwerkskunst. Und schon in den »Kinder- und Hausmärchen« der Brüder Grimm, die seit 2005 UNESCOWeltdokumentenerbe sind, ist Essen ein zentrales Motiv. Reich gedeckte Tafeln und eine gute Speise sind häufig zentrale Märchenmotive.

Hier, in der Heimat der Brüder Grimm, gibt es für die Liebhaber guten Essens viel zu entdecken und zu genießen. Es gibt einen wahren Schatz kulinarischer Vielfalt und regionaler Spezialitäten, den es zu heben gilt. Leider liegen Schätze teilweise im Verborgenen und man muss lange nach ihnen suchen. Genau das hat das Team von EssensArt in den letzten Wochen und Monaten intensiv getan und damit dieses tolle Magazin auf den Weg gebracht.

Gehen Sie auf den folgenden Seiten auf eine kulinarische Entdeckungsreise, finden Sie gastronomische Geheimtipps und lernen sie regionale Spezialitäten, wie unsere geliebte »Ahle Wurscht«, auf unterschiedlichste Art und Weise kennen.

Ich freue mich über die Vielfalt und thematische Breite dieses Magazins, die von Originalrezepten aus dem Hause Grimm über regionale Lebensmittelproduzenten bis hin zu den besten Restaurants unserer Region reicht.Zum Schluss möchte ich Ihnen noch eine weitere Form der Kunst ans Herz legen, um die es in EssensArt geht: Die Kunst des Genießens. Genießen Sie das Lesevergnügen, genießen Sie die nachgekochten Rezepte und genießen Sie Ihren Aufenthalt in den hier vorgestellten Betrieben.

Ihr

Pierre Schlosser

Projektkoordinator GrimmHeimat NordHessen

Schauenburger Apfelschaumwein

Geschichtliches und Gegenwärtiges vom Apfelschaumwein

Apfelschaumwein "Brut"


Die Herstellung von schäumenden Obstweinen ist in Deutschland wohl älter als die von schäumenden Traubenwein. Bereits um 1820 produzierte zum Beispiel Carl Samuel Häusler in Grünberg/Niederschlesien seinen ersten „Apfelchampagner·‘. Um 1900 gab es [einen Aplelsekt, welcher an viele europäische Fürstenhöfe geliefert wurde. Als „German Champagne Cider“ wurde er bis nach Amerika exportiert. Weiterlesen